Stellung und Einfluss nehmen

Der DLV und die Kantonalverbände nehmen Stellung zu Gesundheits- und Bildungspolitik in Bund, Kantonen und Gemeinden. Sie machen Vorstösse und führen Verhandlungen zu Tarifverträgen, Konzepten, Anstellungsbedingungen, etc.
Zudem positionieren sie sich in den Medien.

Medien

Gerne geben wir Medienschaffenden zu verschiedenen Themen innerhalb der Sprachtherapie Auskunft.
Wenden Sie sich an die Geschäftsleiterin Edith Lüscher (044 350 24 84, leitung@logopaedie.ch), sie wird Ihnen ein entsprechende Fachperson vermitteln.


Der Tag der Logopädie wird europaweit am 6. März begangen.
Weitere Informationen zum Jahr 2020  unter "Tag der Logopädie".


Positionspapiere


Jahresberichte: 2017, 2018


[accordion]

Plakataktion

Zur Logopädie allgemein und in allen Facetten gibt es Ende März/Anfang April eine Plakataktion, die wegen der Corona-Krise leider getrübt wurde.

Tag der Logopädie 6. März 2020

Logopädie lohnt sich.

Medienmitteilung

Foto_Kleinkind©DLV

Foto_Schulkind©DLV

Foto_Erwachsener©DLV

Plakat_ ".....!"©DLV

Plakat_“Das..äh..mmh..Dings“©DLV

Plakat_“Liebes Publikum“©DLV

Plakat_“Logopädie - na logo!“©DLV

Die folgenden kurzen Filme zeigen die Vielfalt und den Nutzen der Logopädie.

Video: Logopädie ist vielfältig. Logopädie lohnt sich.  
film-play.png Am 6. März ist europäischer Tag der Logopädie. Logopädie ist vielfältig und Logopädie lohnt sich. Dies zeigen wir mit vielen Film-Beispielen von Betroffenen.
Video erstellt mit Quik.

Video: Frau Keller
film-play.png Beispiel Frau Keller (anonymisiert) - Frau Keller ist ständig heiser. Ihre Stimme versagt im Unterricht oft. In der Logopädie baut sie ihre Stimme wieder auf und lernt sie schonender einzusetzen.
Video erstellt mit Quik.

Video: Amelie
film-play.png Beispiel Amelie (anonymisiert) - Amelie fällt das Lesen sehr schwer. Während ihre Mitschüler in der Klasse bereits kurze Texte lesen, lernt und übt Amelie in der Logopädie nochmals alle Buchstaben, Silben und Wörter. Logopädie ist vielfältig. Logopädie lohnt sich.
Video erstellt mit Quik.

Video: Frau Suter
film-play.png Beispiel Frau Suter (anonymisiert) - Aufgrund eines Schädelhirntraumas verlor Frau Suterdie Fähigkeit zu schlucken. Dadurch konnte sie nicht mehr essen und trinken. Wenn ein Mensch nicht mehr schlucken kann, steigt auch die Gefahr einer Lungenentzündung. In der Logopädie lernte sie wieder zu schlucken. Zuerst lernte sie das mit püriertem Essen und eingedickter Flüssigkeit, später mit normalem Essen und Trinken. Frau Suter konnte mit der Therapie eine Lungenentzündung vermeiden. Logopädie ist vielfältig. Logopädie lohnt sich.
Video ersetellt mit Quik.

Video: Herr Felder
film-play.png Beispiel Herr Felder (anonymisiert) - Herr Felder hatte einen Autounfall und dies führte zu einer Aphasie. Er verlor die Sprache. Bereits am Spitalbett erhält er Logopädie. Mühselig lernt er wieder zu sprechen und so seine Bedürfnisse mitzuteilen. Logopädie ist vielfältig. Logopädie lohnt sich.
Video erstellt mit Quik.

Video: Noah
film-play.png Beispiel Noah (anonymisiert) - 5-8% der Kinder lernen nur schwer oder spät zu sprechen. Noah spricht beispielsweise vor allem mit Lautgeräuschen und Gesten. Alles andere kann er genauso gut wie andere Gleichaltrige. In der Logopädie entdeckt er das Sprechen und baut seinen Wortschatz auf. Logopädie ist vielfältig. Logopädie lohnt sich.
Video erstellt mit Quik.

Video: Frau Meyer
film-play.png Beispiel Frau Meyer (anonymisiert) - Seit einem Schlaganfall fällt Frau Meyer das Sprechen schwer. Dadurch wird sie schlecht verstanden. Frau Meyer arbeitet schon im Spital mit einer Logopädin am Sprechen, damit sie, wieder zuhause angekommen, von ihrem Umfeld verstanden wird.
Video erstellt mit Quik.

Video: Tim
film-play.png Beispiel Tim (anonymisiert) - Tim spricht nur schwer verständlich, weil die Buchstaben durcheinandergeraten. In der Logopädie lernt Tim den "F, S, SCH, CH" zu unterscheiden und zu sagen, damit er besser verstanden wird. Logopädie ist vielfältig. Logopädie lohnt sich.
Video erstelllt mit Quik.

Video: Noelia
film-play.png Beispiel Noelia (anonymisiert) - Noelia versteht Sprache nicht, obwohl sie gut hört. Sprachentwicklungsstörungen können das Sprachverständnis betreffen. Diese Kinder verstehen Aufträge, Geschichten, Gespräche nur schlecht oder nur einzelne Elemente daraus. Logopädinnen und Logopäden helfen Kindern wie Noelia Strategien zu entwickeln, damit sie besser verstehen. Logopädie ist vielfältig. Logopädie lohnt sich.
Video erstellt mit Quik.

Video: Leon
film-play.png Beispiel Leon (anonymisiert) - Leon hat eine Lese-Rechtschreibstörung. Beim Schreiben gehen Buchstaben vergessen oder geraten durcheinander. Die Logopädin zeigt Leon Strategien, damit er einfacher Texte schreiben kann und diese verständlich sind. Logopädie ist vielfältig. Logopädie lohnt sich.
Video erstellt mit Quik.

Video: alle
film-play.png Helfen Sie mit Logopädie bekannter zu machen. Liken und teilen erwünscht.
Die vielen Beispiele zeigen, wie vielfältig Logopädie ist. Wir bieten Unterstützung für Betroffene und Angehörige. Logopädie lohnt sich. Mehr Infos über Logopädie auf www.logopaedie.ch, www.dbl-ev.de, www.logopaedieaustria.at, www.liechtenstein.li  
Video erstellt mit Quik.

© Das Copyright der Filme liegt beim DLV.

Gesetzliche Grundlagen

Bund:
Bundesverfassung Art. 8 Abs. 1; Art. 11 Abs. 1; Art. 12; Art. 62 Abs. 2
Krankenversicherungs-Gesetz KVG; Krankenpflege-Leistungs-Veordnung  KLV  Art. 10 und 11;Verordnung über die Krankenversicherung KVV Art, 50a und b     
Kantone und Gemeinden:
Logopädie für 0-20-Jährige ist in den kantonalen Sonderschulbestimmungen geregelt.
Der Stundenpool, die Lohneinstufungen und weiteren Arbeitsbedingungen sind kantonal oder kommunal geregelt oder von der Institution vorgegeben.

Ethik-Richtlinien

DLV-Mitglieder verpflichten sich den Ethik-Richtlinien des europäischen Dachverbands CPLOL

Qualität: Richtlinien, Q-Zirkel, ebp (evidence based practice)

  • Qualitätsrichtlinien für den sonderpädagogischen Bereich
  • Qualitätsrichtlinien für den medizinisch-therapeutischen Bereich
    können auf der DLV-Geschäftsstelle in gedruckter Form bestellt werden.

Allgemeine Informationen Q-Zirkel
Charakteristika eines Q-Zirkels

Quiz "Arbeitest du evidenzbasiert?"

DLVaktuell

Die Verbandszeitschrift erscheint 4x jährlich und informiert über fachliche und berufspolitische Themen.

Die Vollversion des DLVaktuell wird jeweils ca. ein halbes Jahr nach Erscheinen aufgeschaltet; vorher ist nur das Inhaltsverzeichnis einsehbar.
Die DLV-Mitglieder erhalten alle das Bulletin zugeschickt.

Ergänzende Dokumente zu einzelnen Artikel wie Literaturlisten etc. sind im internen Bereich ersichtlich.

DLVaktuell 2/2020 Inhalt  Evidence Based Practice 2.0
     Literaturlisten
DLVaktuell 1/2020   Schnittstellen
      Literaturlisten
DLVaktuell 4/2019 Mehrsprachigkeit
       Literaturlisten
DLVaktuell 3/2019 Therapeutische Beziehung
     Literaturlisten
DLVaktuell 2/2019   Dokumentation/Berichte
DLVaktuell 1/2019  Dyspraxie
DLVaktuell 4/2018 resp. Sonderheft dreisprachig "SPIEL"
                   Bibliografie
DLVaktuell 3/2018 Evidence based practice        
DLVaktuell 2/2018 Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung
DLVaktuell 1/2018  Gesprächsführung
DLVaktuell 4/2017  Unterstützte Kommunikation
DLVaktuell 3/2017 = Sondernummer "Forum Logopädie"
DLVaktuell 2/2017  Image der Logopädie
DLVaktuell 1/2017  Sprachverständnis
DLVaktuell 4/2016  Schluckstörungen
DLVaktuell 3/2016  Integrative Logopädie - Rollenfindung
DLVaktuell 2/2016  Logopädie und geistige Behinderung
DLVaktuell 1/2016  Logopädie erleben