Corona-Virus

Corona-Virus in der Schweiz: Allgemeine Informationen des BAG

Informationen des seco (Staatssekretariat für Wirtschaft)

Spezielle Informationen für Gesundheitsfachpersonen



(09.04.2020) 
- Eilmeldung des svbg zur Pressekonferenz des Bundesrates vom 08.04.2020
- Medienmitteilung "Freie Berufe"


(07.04.2020) Faktenblatt Kostenübernahme ambulant inkl. Logopädie (siehe 3.6)


(06.04.2020)
-
Faktenblatt Kostenübernahme ambulant: Leider für nichtärztliche Berufe noch KEINE Aussagen (siehe Pt. 3.2)


(04.04.2020)
- Neuste ASHA-Empfehlungen für Speech and Language Pathologuists
- Für Mittwoch (08.04.2020) sind vom Bundesrat Antworten für Selbständigerwerbende versprochen, die indirekt vom Lockdown betroffen sind.


(02.04.2020)
- Gemeinsamer Brief verschiedener Verbände im Gesundheitswesen
-Logopädie im Frühbereich: Logopäd*innen, die Therapie für kleine Kinder mittels kantonaler Anstellung anbieten, haben sich wie die Schullogopäd*innen an die kantonalen Bestimmungen zu halten. Auch freipraktizierende Logopäd*innen im Frühbereich haben sich an die kantonalen Bestimmungen zu halten.


(31.01.2020)
- Überbrückungskredite/Liquiditätshilfen


(29.03.2020)
-
Information an die National- und Ständeratskommissionen "Gesundheit u. Soziales" sowie "Wirtschaft und Arbeit", bezüglich Selbständigerwerbenden.
- Briefe svbg bezüglich Gesundheitsberufe und bezüglich Schutzmassnahmen
- Bestimmungen des BAG zu Schutzmassnehmen


(27.03.2020)
-
DLV-Brief an den Bundesrat zu den fehlenden Massnahmen für selbständige Therapeut*innen ist abgeschickt
- DLV-Brief an die GDK resp. deren Präsidentin Heidi Hanselmann zu den fehlenden Massnahmen und Problemen für selbständige Therapeut*innen ist abgeschickt


(25.03.2020)
- FMH-Liste von Plattformen für Chats und Videokonferenzen
- ASHA-Infos, Untergruppe SIG13 (Special Interest Group Swallowing and Swallowing Disorders), zum Thema COVID-19 und ihre Herausforderungen. 


(23.03.2020)
- srf-Beitrag: So müssen Selbständigerwerbende vorgehen


(22.03.2020) Selbständigerwerbende:
- Medieninformation der kantonalen Ausgleichskassen
- Die Ausgleichskassen haben für Montag, 23.03.2020, versprochen auf ihren kantonalen Websites zu informieren und die wichtigen Informationen und Formular zu platzieren.


(20.03.2020) Massnahmenpaket zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen
-> GmbHs können ab sofort auch Antrag auf Kurzarbeit stellen
-> Möglchkeiten für Selbständigerwerbende werden noch formuliert

(20.03.2020) Petition 'Tausende Kleinbetriebe von Kurzarbeitsentschädigung ausgeschlossen, obwohl sie ALV Beiträge zahlen": Bitte unterschreiben!


(19.03.2020) Petition Unterstützung der Selbständigerwerbenden: Bitte unterschreiben!

(19.03.2020) Anfrage bei Santésuisse und curafutura (Krankenkassen-Verbände) zu Informationen allgemein zu den Selbständigerwerbenden und zu  "alternativen Formen der Therapie". Antwort: Würden vom Bund erarbeitet.


(18.03.2020) Informationen des Eidg. Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF)  Siehe dort auch Informationen für Selbständigerwerbende unter "Fragen, die häufig gestellt werden"

(18.03.2020)  Schreiben der Zürcher Gesundheitsbehörden mit Informationen zum eingeschränkten Betrieb von Gesundheitspraxen


(17.03.2020) Verschärfte Massnahmen vom 16.03.2010, 18 Uhr

Freipraktizierende im Bildungsbereich (Kinder und Jugendliche):  Es gelten die kantonalen Bestimmungen gemäss der kantonalen Bildungsbehörden

Freipraktzierende im Gesundheitsbereich (Erwachsene)

Gemäss BAG gilt das Verbot nicht für folgende Einrichtungen und Veranstaltungen: Gesundheitseinrichtungen wie Spitäler, Kliniken und Arztpraxen sowie Praxen und Einrichtungen von Gesundheitsfachpersonen nach Bundesrecht und kantonalem Recht

Es besteht also kein grundsätzliches Verbot, die Praxis offen zu halten für medizinische Behandlungen. Allerdings sollen sie in der Praxis auf die dringend notwendigen Therapien beschränkt werden.

Auf jeden Fall einzuhalten sind die bekannten Vorsichtsmassnahmen bezüglich Hygiene, Risikopatienten, Distanz, etc.

Wir empfehlen:
- Patienten anweisen, nicht zu früh einzutreffen, um Wartezeiten und Begegnungen zu vermeiden
- Möglichst nur Therapien durchzuführen, welche keinen zwingenden direkten Körperkontakt benötigen. Ausnahmen sind Notfälle.


(14.03.2020)

Freipraktizierende im Kinderbereich: Bitte orientiert euch an den kantonalen Vorgaben der Bildungsdepartemente.

Freipraktizierende im Erwachsenen-Bereich:
Hilfreiche Informationen verwandter medizinisch-therapeutischer Berufsgruppen:
- Verband Ergotherapie
- Physioswiss

Angestellte: Es gelten die Bestimmungen des jeweiligen Kantons (Bildungsdepartement, Gesundheitsdepartement) oder der jeweiligen Institution.

Arbeit und Corona
Informationen zum Antrag auf Kurzarbeit: Kann nur von Arbeitgebenden für seine Arbeitnehmenden eingereicht werden. Zuständig ist das kantonale Amt oder entsprechende Arbeitslosenkasse.
https://www.seco.admin.ch/seco/de/home/Arbeit/neues_coronavirus.html
https://www.arbeit.swiss/secoalv/de/home.html

 

Kategorie: 
Neuigkeiten