Forschung

Forschung in der Logopädie weltweit, in Europa und in der Schweiz ist wichtig. Sie bringt die Profession weiter, zeigt Zusammenhänge und Wirksamkeiten auf und optimiert so die Therapien. Dies führt zu einer erfolgreicheren Lebensbewältigung von Betroffenen.

Forschung Logopädie in der Schweiz:

Universität Fribourg

Schweizer Hochschule für Logopädie/Schweizerische Arbeitsgemeinschaft Logopädie

Hochschule für Heilpädagogik

FHNW, PH, Institut für spezielle Pädagogik und Psychologie

UniversitätsSpital Zürich, Abteilung Phoniatrie und klinische Logopädie
 

Datenbanken

 

DLV-Forschungsfonds

Der DLV-Forschungsfonds finanziert oder beteiligt sich finanziell an Forschungsprojekten zur Gewinnung von Erkenntnissen in allen Bereichen der Logopädie, sowohl fachspezifisch wie berufspolitisch.
Damit soll die Forschungstätigkeit gestärkt und deren Bedeutung unterstrichen werden. In der Schweiz besteht Nachholbedarf in der logopädischen Forschung. So unterstützt der Fonds Forschungsaktivitäten betreffend den Bereich Logopädie, welche in der Schweiz und durch Personen mit Sitz in der Schweiz durchgeführt werden.
Gesuche können jeweils bis 30. April oder bis 31. Okt. eingereicht werden.

Reglement DLV-Forschungsfonds

Eingabeformular
 

Forschung

Wissenschaftliche Fragestellungen und deren Untersuchungen gehören zur Logopädie und bringen sie weiter.